wespennest zeitschrift
Wespennest Nr.128
Wespennest Nr.128

Inhalt

György Dalos Antisemitismus im Gepäck (Leseprobe als PDF)
Lothar Baier Nachlassende Bremswirkung (Leseprobe als PDF)
Jyoti Mistry Wien, Außensicht
Jan Koneffke Über Kritik, Komik und Blasphemie
Doron Rabinovici Wie es war und wie es gewesen sein wird
Vilém Flusser Über Araber

Baltikum
Tomas Venclova Poesie ist Sprache zum Quadrat. Ein Gespräch mit Erich Klein
Tomas Venclova Gedichte
Inga Abele Die Jahre der Liebe
Andra Neiburga Elina ist glücklich
Uldis Tirons Nähe des Meeres
Inga Abele Die Nachtpragmatikerin
Peters Bruveris/Janis Rokpelnis/ Sigitas Parulskis Gedichte
Kristine Sadovska Gedicht
Semjon Lipkin Wilnaer Hinterhof
Laura Sintija Cerniauskaite Wo stecken die verlorenen Köpfe?
Jonas Mekas Reminiscensijos
Algimantas Mackus JUREK
Maris Caklais Der Junge, der das Wunder verlor
Maris Caklais Gedichte
Maris Caklais Hinter der Wand sangen die Bayern
Jaan Kaplinski Ein weiterer Tag
Jaan Kaplinski Back in the USSR
Sergej Dovlatov Aus der Zone
Amanda Aizpuriete Drei Gedichte
Carsten Hueck/ Amanda Aizpuriete Jedes Gedicht kann das letzte sein
Kirstin Breitenfellner Gedichte
Daniel Banulescu Gedichte
Erwin Riess Österreichs verlorene Nachwelten. Eugen von Savoyen und Johann Nepomuk Nestroy

wespennest musik
Peter Niklas Wilson Burkhard Stangl/Werner Dafeldecker

wespennest buch
Fatima Naqvi Susan Sontag: In Amerika
Wolfgang Schlott Witold Gombrowicz: Sakrilegien
Michael Hammerschmid Drei mal drei: Die Trilogien der Elfriede Jelinek
Thomas Rothschild Das Grundproblem der Seefahrer. Franzobel lädt ein ins Lusthaus oder Die Schule der Gemeinheit
Ronald Pohl Traum vom Preis ohne Wert. Arne Rautenberg: Der Sperrmüllkönig
Kirstin Breitenfellner Elke Schmitter: Leichte Verfehlungen. Roman
Helmut Schanze (Hg.) Handbuch der deutschen Mediengeschichte

Syl Cheney Coker Las Vegas – eine amerikanische Groteske
Alfred J. Noll Die Ehre der Urheberschaft
Autoren, Anmerkungen, Impressum
 
wespennest 128
Baltikum
Preis: EUR 12.00;
erschienen am 11.09.2002

Poesie ist Sprache zum Quadrat. (Tomas Venclova, aus diesem Heft)

Über das Schwimmen im Eis nach dem Ende der Sowjetunion und warum Tomas Venclova, der bekannteste litauische Autor der Gegenwart, auch im Fluß weiter schreibt. Weshalb Lettland nicht in Sowjetland lag und welches die Eigenarten der baltischen Länder sind. Mit Gedichten von Tomas Venclova und Kristine Sadovska, Erzählungen von Inga Abele, Andra Neiburga, Uldis Tirons und vielen anderen mehr. Fotografien von Antanas Sutkus.

Außerdem in diesem Heft: "Neuer
Antisemitismus", "Wie es war und wie es
gewesen sein wird" sowie Gedichte, Musik- und
Buchbesprechungen.

Wespennest Backlist
Wespennest Partner

C.H.Beck

fixpoetry

Glanz und Elend

© wespennest zeitschrift & edition | rembrandtstr. 31/4 | a-1020 wien | österreich
t +43-1-3326691 | f +43-1-3332970 | office@wespennest.at