wespennest zeitschrift
Wespennest Autorensuche

|w83| Claudia Preschl
Walter Fritz "Kino in Österreich. 1924-1945. Der Tonfilm"

|w67| Claudia Preschl
Carl Dahlhaus: Richard Wagners Musikdramen

|w62| Claudia Preschl
Peter Iden: Theater als Widerspruch. Plädoyer für die zeitgenössische Bühne.

|w62| Claudia Preschl
Werner Jakob Stüber: Geschichte des Modern Dance. Zur Selbsterfahrung und Körperaneignung im modernen Tanztheater.

|w62| Claudia Preschl
David Esrig (Hg.): Commedia dell’arte. Eine Bildgeschichte der Kunst des Spektakels.

|w60| Claudia Preschl
Bernd Köllinger: Tanztheater. Tom Schilling und die zeitgenössische Choreographie.

Wespennest Zeitschrift
Heft 182 |w182| Unzählig sind die Versuche, den Zufall zu lenken, denn als Schicksal etwa ist er zutiefst ungerecht. Für die Kunst jedoch bleibt er unerschöpfliche Quelle der Inspiration.
Heft 181 |w181| Verzicht – das klingt nach Entbehrung und Krisenjahren. Doch solange wir es uns leisten können, auf etwas zu verzichten, ist die große Katastrophe noch nicht eingetreten.
Heft 180 |w180| Lange Zeit galt als „normal“, was „natürlich“ war, also der Ordnung von Natur oder Vernunft entsprechend. Doch was kommt jetzt? Was erwartet uns in der „neuen Normalität“?
Wespennest Partner

C.H.Beck

Glanz und Elend

© wespennest zeitschrift & edition | rembrandtstr. 31/4 | a-1020 wien | österreich
t +43-1-3326691 | f +43-1-3332970 | office@wespennest.at