wespennest zeitschrift
Wespennest Autorensuche

|w60| Peter Praschl
Djuna Barnes: Portraits und Die Nacht in den Wäldern.

|w58| Peter Praschl
Bernhard Widder: Liber tropicus

|w58| Peter Praschl
Hermann Kinder: Liebe und Tod. 25 schöne Geschichten von A bis Z.

|w57| Peter Praschl
Dorothea Zeemann "Eine unsympathische Frau. Erzählungen."

|w57| Peter Praschl
Wilhelm Genazino "Fremde Kämpfe"

|w57| Peter Praschl
Ingomar von Kierseritzky "Obsession. Ein Liebesfall."

|w57| Peter Praschl
Erwin Enzinger "Das Erschrecken über die Stille, in der die Wirklichkeit weitermachte. Einundsiebzigundein Leben."

|w53| Peter Praschl
Karin Reschke: Verfolgte des Glücks. Findebuch der Henriette Vogel.

|w53| Peter Praschl
Peter Paul Zahl: Johann Georg Elser. Ein deutsches Drama.

|w45| Peter Praschl, Wolfgang Kobal
Werden Sie Dichter! Schriftsteller-Fernlehrkurse und Alternativen

Wespennest Zeitschrift
Heft 186 |w186| Auf die Ängste der 1980er reagierte man mit dem Slogan „No Future“, heutige Bewegungen tragen „for Future“ im Namen. Was hat sich geändert an der Haltung zur Zukunft?
Heft 185 |w185| Die Kluft zwischen uns und den Tieren wird zunehmend kleiner. Bleibt als Unterschied die singuläre Sprachwahrnehmung und Sprachproduktion des Menschen?
Heft 184 |w184| Wie lange eine Ordnung hält, ist nicht vorhersehbar. Wer von „Zeitenwende“ spricht, steht auch vor der Frage, welche der alten Regeln noch gelten und woraus sich Neues formt.
Wespennest Partner

C.H.Beck

Glanz und Elend

© wespennest zeitschrift & edition | rembrandtstr. 31/4 | a-1020 wien | österreich
t +43-1-3326691 | f +43-1-3332970 | office@wespennest.at