wespennest zeitschrift
Wespennest Autorensuche

|w179| Florian Huber
Michèle Métail & Christian Steinbacher: Phantome Phantome

|w176| Florian Huber
Die Peter Handke Bibliothek in 14 Bänden

|w153| Florian Huber
Richard Powers: Das Echo der Erinnerung / Der Klang der Zeit / Schattenflucht / Galatea 2.2

|w152| Florian Huber
Georges Didi-Huberman: Bilder trotz allem

|w148| Florian Huber
Kevin Vennemann: Mara Kogoj

|w138| Florian Huber
Anne Weber: Besuch bei Zerberus

|w135| Florian Huber
W. G. Sebald: Campo Santo

|w133| Florian Huber
Inger Christensen: det / das

Wespennest Zeitschrift
Heft 186 |w186| Auf die Ängste der 1980er reagierte man mit dem Slogan „No Future“, heutige Bewegungen tragen „for Future“ im Namen. Was hat sich geändert an der Haltung zur Zukunft?
Heft 185 |w185| Die Kluft zwischen uns und den Tieren wird zunehmend kleiner. Bleibt als Unterschied die singuläre Sprachwahrnehmung und Sprachproduktion des Menschen?
Heft 184 |w184| Wie lange eine Ordnung hält, ist nicht vorhersehbar. Wer von „Zeitenwende“ spricht, steht auch vor der Frage, welche der alten Regeln noch gelten und woraus sich Neues formt.
Wespennest Partner

C.H.Beck

Glanz und Elend

© wespennest zeitschrift & edition | rembrandtstr. 31/4 | a-1020 wien | österreich
t +43-1-3326691 | f +43-1-3332970 | office@wespennest.at