wespennest zeitschrift
Wespennest Nr.82
Wespennest Nr.82

Inhalt


Wiener Vorlesungen zur Literatur
Julian Schutting Die nicht gehaltenenen Vorlesungen. Und voll mit wilden Rosen das Land in den See
Julian Schutting Die nicht gehaltenenen Vorlesungen. Was ist Stil?
Julian Schutting Die nicht gehaltenenen Vorlesungen. Gibt es eine österreichische Literatur?
Alexander von Bormann Einspruch. Widerspruch. Zuspruch. Zur Rhetorik des zeitgenössischen Gedichts. Am Beispiel der rumäniendeutschen Lyrik, insbesondere Richard Wagners
Alexander von Bormann "Wir lachen sie kaputt." Subversion und Utopie in der DDR-Lyrik, mit besonderem Hinweis auf Thomas Rosenlöcher
Alexander von Bormann "Die Atmung der Haut gepfiffen." Gesten der Gegenwartslyrik – am Beispiel von Robert Schindel
Ursula Krechel Mit dem Körper des Vaters spielen. Terra cognita. Projektionen auf den Körper
Ursula Krechel Mit dem Körper des Vaters spielen. Erkennen Sie die Melodie? Wahlverwandtschaften, Qualverwandtschaften, Quartette, die nicht aufgehen
Ursula Krechel Der Vater Philolog, die Mutter die Natur
Ludwig Harig "Wer schreibt, der bleibt". Sprachspiel und Lebensspiel. Im geheimen ein Spiel. Poesie und Mathematik
Ludwig Harig "Wer schreibt, der bleibt". Sprachspiel und Lebensspiel. Das Rauschen des sechsten Sinnes. Poesie und Leben
Ludwig Harig "Wer schreibt, der bleibt". Sprachspiel und Lebensspiel. Der berechnete Funke. Poesie und Elektrizität
Ludwig Harig "Wer schreibt, der bleibt". Sprachspiel und Lebensspiel. Doppelglut der Feuerrose. Poesie und Politik
Ludwig Harig "Wer schreibt, der bleibt". Sprachspiel und Lebensspiel. Nur Erde soll zur Erde werden. Poesie und Komik
Elisabeth Reichart Die Grenzen meiner Welt sind die Grenzen meiner Sprache. Über die Bedeutung der Schöpfkelle und die letzten Eroberungszüge der Agronauten
Elisabeth Reichart Die Grenzen meiner Welt sind die Grenzen meiner Sprache. Die fließende Welt des Scheins
Elisabeth Reichart Die Grenzen meiner Welt sind die Grenzen meiner Sprache. Das Sterben im Kopf
Katharina Riese Einleitungsessay zu Buchi Emechetas Wiener Vorlesungen zur Literatur
Buchi Emecheta Der Schriftsteller im Exil: Schreiben als Einwanderer nach England
Buchi Emecheta Die schwarze Frau in der Literatur
Robert Schindel Literatur - Auskunftsbüro der Angst. Einleitung
Robert Schindel Literatur - Auskunftsbüro der Angst. Orakel und Fackel
Robert Schindel Literatur - Auskunftsbüro der Angst. Lüste und Früste
Robert Schindel Literatur - Auskunftsbüro der Angst. Spannungen und Bannungen
 
wespennest 82
Wiener Vorlesungen IV
Preis: EUR 7.90;
erschienen am 12.03.1991

Wespennest Backlist
Wespennest Partner

C.H.Beck

Glanz und Elend

© wespennest zeitschrift & edition | rembrandtstr. 31/4 | a-1020 wien | österreich
t +43-1-3326691 | f +43-1-3332970 | office@wespennest.at