wespennest zeitschrift
Wespennest Nr.77
Wespennest Nr.77

Inhalt

Franz Schuh Über Literatur am Rande. Ein "statement" zum Thema: "Die marginalisierte Literatur in einer nicht-literarischen Öffentlichkeit"
Lothar Baier Rede zur Verleihung des Johann-Heinrich-Merck-Preises
Peter Huemer Ist Schimpfen kontraproduktiv? Im Gespräch mit Michael Scharang
Robert Menasse Der Name des Waldheim

Literatur aus Slowenien
Bostjan Seliskar Panzer auf der Grenze
Igor Bartoz Cafe do Brasil (Morgendliches impromptu)
Jani Virk Roslin und Verjanko
Tomaz Salamun Erziehung
Maja Vidmar 4 Gedichte
Milan Klec Am ersten Tag schon
Andrej Morovic Napalm
Alojz Ihan 3 Gedichte
Ales Debeljak 2 Gedichte
Milan Dekleva 3 Gedichte
Jure Potokar 3 Gedichte
Andrej Blatnik Feuchte Wände
Franjo Francic Kurzer Lehrgang
Branko Gradisnik Brasilien
Lela B. Njatin Triest – Postojna

brauchbare bücher
Herbert Hrachovec Reprivatisierung der Utopie. Über Richard Rorty
Herbert J. Wimmer Manfred Flügge (Hg.) "Letzte Heimkehr nach Paris – Franz Hessel und die seinen im Exil"
Herbert J. Wimmer Siegfried Kracauer "Straßen in Berlin und anderswo"
Gustav Ernst Evelyn Schreiner (Hg.) "100 Jahre Volkstheater"
Karin Fleischanderl Mary McCarthy "Was sich verändert, ist nur die Phantasie (Erinnerungen)"
 
wespennest 77
Literatur aus Slowenien
Preis: EUR 5.00;
erschienen am 12.12.1989

Wespennest Backlist
Wespennest Partner

C.H.Beck

fixpoetry

Glanz und Elend

© wespennest zeitschrift & edition | rembrandtstr. 31/4 | a-1020 wien | österreich
t +43-1-3326691 | f +43-1-3332970 | office@wespennest.at