wespennest zeitschrift
Wespennest Autorensuche

|w108| Hubert Lengauer
Walter Pilar: Lebenssee – Eine skurreale Entwicklungsromanesque

|w106| Hubert Lengauer
Marlene Streeruwitz "Verführungen"

|w105| Hubert Lengauer
Georg Schmid "Wege ins Nichts. Diptychon 2."

|w99| Hubert Lengauer
Josef Haslinger "Opernball"

|w99| Hubert Lengauer
Marie-Thérèse Kerschbaumer "Ausfahrt. Zweites Buch"

|w96| Hubert Lengauer
Ivan Cankar "Vor dem Ziel. Literarische Skizzen aus Wien"

|w95| Hubert Lengauer
Wolfgang Hilbig "Ich"

|w94| Hubert Lengauer
Sabine Scholl "Haut an Haut"

|w91| Hubert Lengauer
Elfriede Gerstl "Unter einem Hut"

|w87| Hubert Lengauer
Robert Schindel "Gebürtig"

|w86| Hubert Lengauer
Liesl Ujvary "Tiere im Text"

|w84| Hubert Lengauer
W.G. Sebald "Unheimliche Heimat"

|w57| Hubert Auer
Staudamm Finstertal

|w51| Hubert Lengauer/Werner Wintersteiner
18 Punkte zum literarischen Kanon

Wespennest Zeitschrift
Heft 174 |w174| Idiotie als Thema von Kunst und Literatur, als Wirkmacht in Gesellschaft und Politik, als Irrsinn des Alltags – und die Frage: Gibt es eigentlich ein Außerhalb der Idiotie?
Heft 173 |w173| Kultur erben ist schwierig, gesellschaftlich wie individuell. Versteht man das Erbe als Bereicherung oder zerstört man es? Ein Heft zur Dynamik von Erinnern und Vergessen.
Heft 172 |w172| Ent-fremdet sein – Störung im Welt- und Selbstverhältnis oder produktiver Vorgang? Hat das Fremde in der globalisierten Welt zugenommen oder kommt es uns abhanden?
Wespennest Partner

C.H.Beck

Glanz und Elend

© wespennest zeitschrift & edition | rembrandtstr. 31/4 | a-1020 wien | österreich
t +43-1-3326691 | f +43-1-3332970 | office@wespennest.at